Uniform

Uniformen

Die Uniformen der Waffen-SS / SA

Rund um das recht früh eingeführte „Braunhemd“ wurde die Uniform der SA gestaltet.
Einheitlich braun waren auch der Binder, die Breecheshosen und Stiefel.
Die SA-Mütze, die ebenfalls braun gehalten war, rundete diese Uniformierung ab.

Die traditionelle SS-Uniform

Der SS-Traditionsanzug, welcher mit seinem braunen Hemd stark an die SA-Uniformen erinnerte, wurde von 1925 bis 1935 getragen.
Eine schwarze Mütze und eine schwarz-weiß-rote Kokarde in Kombination mit einem Braunhemd sowie einer schwarzen „Stiefelhose“ waren die Grundpfeiler dieses Dienstanzugs.
Da keine einheitliche Tragweise bekannt war, wurde diese Uniform recht bald von einem fast komplett schwarzen, für alle Mitglieder der SS identischen Anzug abgelöst.
Dieser bestand aus einem schwarzen Rock samt Koppel und Schulterriemen und einem schwarzen seidenen Binder über dem klassischen Braunhemd,
das schon für den ersten Traditionsanzug verwendet wurde.

Uniformen zu besonderen Ereignissen

Saisonal bedingt oder zu festlichen Anlässen gab es weitere Modelle:
Beispielsweise den schwarzen Ausgehanzug, der dem schwarzen SS-Anzug exakt glich und nur durch das Tragen einer normalen Hose statt der schwarzen Reiterhose verändert wurde.
Für gesellschaftliche Ereignisse hing ab 1935 der SS-Gesellschaftsanzug im Schrank:
Er bestach durch das weiße Hemd mit Stehkragen und dazu passender weißer Weste, im Kontrast zum darüber getragenen schwarzen Anzug mit Frack.
Für die Sommermonate zwischen dem 1. April und dem 30. September wurde der weiße SS-Sommerrock entwickelt.
Dieser konnte mit schwarzer oder weißer Hose getragen werden; es gab ihn jedoch nur bis 1939, er wurde 1940 bereits wieder eingezogen.

Sonderkommandos

Die Uniformen der SS-Sonderkommandos unterschieden sich kaum von den Standard-Anzügen der SS.
Beispielsweise waren Armbänder oder Kragen mit besonderen Inschriften oder Aufdrucken versehen; ansonsten waren die einzelnen Kleidungsstücke gleich.
Das einheitliche Bild sollte hier stets erhalten bleiben, trotzdem wurden die Sonderkommandos durch die veränderten Inschriften hervorgehoben.
Dies sind nur einige Beispiele der im Dritten Reich getragenen Uniformen. Es gab noch viele weitere Uniformen der Wehrmacht wie die Feldbluse M40 / M42, die Panzerjacke, Tropenjacke, Fliegerbluse, Felduniform und deren Effekten wie Ärmelstreifen, Brustadler, Schulterklappen.

Ich würde mich sehr freuen wenn auch Sie mir Ihre Uniform verkaufen würden. Sie können mir gerne ein paar Fotos zur Wertermittlung zusenden.
Nach Begutachtung Ihrer Objekte unterbreite ich Ihnen mein bestes Angebot.

Menu Title