Eiserne Kreuz

Eiserne Kreuz 1. und 2. Klasse 1914-1939

Spange zum Eisernen Kreuz 2. Klasse

Das Eiserne Kreuz 1939 wurde im Verlaufe des Krieges nicht nur an Angehörige des Heeres, der Kriegsmarine, der Luftwaffe und der Waffen-SS verliehen,
sondern auch an die Polizei, die Feuerwehr, den Sicherheits- und Hilfsdienst, die Technische Nothilfe sowie den Reichsarbeitsdienst und Organisationen, wie z.B. der Hitlerjugend, das Jungvolk. Auch Westwall Arbeiter erhielten infolge besonderer Umstände das Eiserne Kreuz verliehen.

Verleihung des Eisernen Kreuz 2. Klasse im Felde

In einer Reihe von Fällen ist das Eiserne Kreuz 2. Klasse auch an Frauen verliehen worden, in erster Linie Krankenschwestern und im Flugwesen eingesetzten Flugzeugführerinnen. Hanna Reitsch war die einzige Frau, die mit dem Eisernen Kreuz 1. Klasse ausgezeichnet wurde.
Der jüngste Inhaber des Eisernen Kreuzes war ein 12 Jähriger Angehöriger des Deutschen Jungvolks.
Auch die ausländischen Freiwilligen im Verbande der Wehrmacht und der Waffen-SS erhielten das Eiserne Kreuz II. und I. Klasse sowie das Ritterkreuz und das RK mit Eichenlaub verliehen.
An Angehörige der Armeen verbündeter Staaten wie z.B. Bulgarien, Finnland, Italien, Japan, Kroatien, Rumänien, Slowakei und Spanien wurde das Eiserne Kreuz verliehen. Dieses bekannteste Ehrenzeichen für Verdienste vor dem Feinde hatte am Ende des Krieges folgende Stufen.

Eisernes Kreuz 1. Klasse 1914

Großkreuz
Gestiftet am 1.9.1939 und nur ein einziges mal am 19.7.1940 an den Reichsmarschall Hermann Göring verliehen.
Der zum Großkreuz gehörige Stern wurde zwar angefertigt, wurde aber nicht verliehen.

Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes mit dem Goldenen Eichenlaub mit Schwertern und Brillanten.
Gestiftet am 29. 12. 1944. Sollte nur zwölfmal verliehen werden. Einzige Verleihung am 1.1. 1945 an Oberst Rudel, Kommodore des Schlachtgeschwaders 2 „Immelmann“

Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes mit dem Eichenlaub mit Schwertern und Brillanten.
Einmalig verliehen am 15.7.1941 an Oberst Mölders, Kommondore des Jagdgeschwaders 51 und General der Jagdflieger.
Insgsesamt 27 Verleihungen, die letzte am 9. Mai 1945.

Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes mit Eichenlaub und Schwertern
Erstmalig verliehen am 21.6.1941 an Oberstleutnant Galland.
Im ganzen sind bis zum 6. Mai 1945 150 Angehörige der Wehrmacht und der Waffen-SS damit dekoriert worden.

Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes mit Eichenlaub
Gestiftet am 3.6.1940 und erstmalig am 19.7.1940 an General Dietl, Kommandeur der 3. Gebirgs Division verliehen.
Insgesamt wurden etwa 853 Dekorationen an Angehörige der Wehrmacht und der Waffen-SS verliehen, wozu noch ca. 9 Verleihungen an Ausländer gerechnet werden.

Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes
Gestiftet am 1.9.1939
Insgesamt sind 6.973 Reichsangehörige damit dekoriert worden, wozu verbündete Ausländer gerechnet werden müssen.
Als erster Artillerist des Heeres erhielt Hauptmann Friedmann Kommandeur I./AR 156 am 15.8.1940 das RK des EK.

Ich würde mich sehr freuen wenn auch Sie mir Ihr Eisernes Kreuz verkaufen würden. Sie können mir gerne ein paar Fotos zur Wertermittlung zusenden.
Nach Begutachtung des Orden unterbreite ich Ihnen mein bestes Angebot.

Bewertung
Datum
Bewertung
Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939
Fazit
51star1star1star1star1star
Menu Title