Ehrenblattspange

Ehrenblattspange (Heer – Luftwaffe – Kriegsmarine)

Heeres
Die Ehrenblattspange des Heeres wurde am 30. Januar 1944 gestiftet.
Träger der Ehrenblattspange wurden im Ehrenblatt des Deutschen Heeres Namentlich benannt. Zur Verdeutlichung dieser besonderen Ehrung wurde dem Träger das Ehrenblatt zum Tragen an der Uniform zugeteilt.
Die Spange bestand aus einer vergoldeten Spange welche auf dem Band des Eisernen Kreuzes im Knopfloch getragen wurde.
Die Spange wurde circa 4.600 mal an Angehörige des Heeres und der Waffen-SS verliehen.

Kriegsmarine
Die Spange wurde vom Oberbefehlshaber der Kriegsmarine im Februar 1943 eingeführt.
Sie wurde an Soldaten verliehen welche auf der Ehrentafel der Kriegsmarine benannt und nicht das Ritterkreuz des Eisernen Kreuz oder das Deutsche Kreuz verliehen beommen haben.
Getragen wurde es wie beim Heer, am Band des Eisernen Kreuze im Knopfloch.

Luftwaffe
Bei der Luftwaffe war es die Ehrenliste der Luftwaffe bei der Soldaten aufgenommen wurden die das „Bild des Reichsmarchalls“ oder der „Ehrenpokal für besondere Leistung im Luftkrieg“ verliehen worden war.
Ähnlich wie im Heer und der Kriegsmarine wurde die Auszeichnung in Form eines vergoldeten Eichenlaubkranzes mit Adler im Knopfloch getragen.

Ich würde mich sehr freuen wenn auch Sie mir Ihrer Ehrenblattspange verkaufen würden. Sie können mir gerne ein paar Fotos zur Wertermittlung zusenden.
Nach Begutachtung Ihrer Objekte unterbreite ich Ihnen mein bestes Angebot.

Menu Title