Ärmelstreifen

Ärmelstreifen der Waffen-SS & Verfügungstruppen, des Heer, Der Luftwaffe und Kriegsmarine

Ärmelstreifen kennzeichneten die Truppenteile in denen die Soldaten angehörig waren. Ärmelstreifen dienten auch dazu besondere Truppen hervorzustehen um einen besonderen Status zu kennzeichnen. Beispielsweise um die Kampfverbände im Spanischen Bürgerkrieg hervorzuheben. Hierzu wurde der Ärmelstreifen „1936 Spanien 1939“ am rechten Unterarm getragen.

Für die Truppenteile der in Afrikafeldzug dienenden Soldaten gab es Beispielsweise den Streifen „Afrikakorps“.

Sie wurden beim Heer, in der Luftwaffe, bei der Kriegsmarine und den SS Einheiten getragen.

Heer

Großdeutschland
Um den Status dieses Verbandes von den anderen Einheiten hervorzuheben wurde im Verband dieses Spezialeinheit dar Ärmelstreifen „Großdeutschland“ eingefürt.

Brandenburg
Der Streifen Brandenburg wurde von angehörigen der Panzergrenadier-Division Brandenburg getragen.
Brandenburger war eine Spezialeinheit die hinter den feindlichen Linien opperierte.

Feldgendarmerie Angehörige der Feldgendarmerie

Die Feldgendarmerie übernahm drei Hauptaufgaben, die militärische Überwachung der Ordnung und Disziplin.
Die Überwachung des militärischen Verkehrs und Sicherheitsaufgaben wie Abwehr von Spionage und Sabotage.

Feldherrnhalle Angehörige der „Feldherrnhalle“-Einheiten
Der Streifen wurde von angehörigen der Panzergrenadier-Division Feldherrnhalle am rechten Unterarm getragen.

Feldmarschall von Mackensen Angehörige des Kavallerie-Regiments 5
Von diesen Streifen gibt es wenn überhaupt nur Feldanfertigungen

Feldpost Angehörige der Feldposteinheiten
Der Ärmelstreifen wurde speziell nur von Einheiten getragen welche sich mit der Feldpost beschäftigten.

Führerhauptquartier Wachpersonal des Führerhauptquartiers
Am 15.1. 1941 wurde Angehörigen des Führerhauptquartiers ein Ärmelstreifen eingeführt. bestehend ausschwarzen Tuch, mit gestickter Aufschrift „Führerhauptquartier“ in Sütterlinschrift. Aufschrift und Randstreifen sind aus Aluminium gestickt.

Führer-Hauptquartier Wachpersonal des Führerhauptquartiers
Das Ärmelband „Führer-Hauptquartier“ wurde vom Wachpersonal getragen, es diente den Offizieren im Stab

Geheime Feldpolizei Angehörige der geheimen Feldpolizei
Die GFP gehörte zu den Ordnungstruppen welche sich hauptsächlich mit der Bekämpfung der Partisanen auseinander setzte.

Generaloberst Dietl Gebirgs-Jäger Brigade 139 (Wahrscheinlich nie eingeführt.)
Die Gebirgsjäger Brigade 134 „Generaloberst Dietl“ wurde am 5. Juni 1944 aufgestellt sie gehörte zur Armee-Abteilung Narvik.
Die Verleihung des Ärmelbandes „Generaloberst Dietl“ erfolgte durch das Oberkommando der Wehrmacht. Jedoch wurde das Ärmelband aufgrund der Kriegswirren nicht mehr an die Truppe ausgegeben.

Heeresmusikschule Personal und Schüler der Heeresmusikschulen
Die Heeresmusikschule bestand von 1939 – 1945 unter dem Namen Heeresmusikschule Bückeburg.

Hoch- und Deutschmeister 44. Reichs-Grenadier-Division „Hoch- und Deutschmeister“
1943 wurde das Regiment in Stalingrad vernichtet und wieder neu aufgestellt, es bekam den Namen „Hoch- und Deutschmeister“

Infanterie-Regiment List Grenadier-Regiment 199 bis Sommer 1944, danach Grenadier-Regiment 19
Der Streifen wurde dem Grenadier Regiment im November 1943 verliehen.

Kriegsberichter Kriegsberichterstatter (=Kriegsberichter)
Der Kriegsberichter war der Propagandatruppe unterstellt. Er war für die Kriegsberichterstattung zuständig.

Waffen-SS

Die Ärmelstreifen trugen verschiedene Bezeichnungen je nach Zugehörigkeit der Einheiten.
Beispielsweise steht das Ärmelband „30 Januar“ für die Einheit SS-Freiwilligen Grenadier Division 30 Januar.
Oder das Band Adolf Hitler für die SS-Panzer-Division Leibstandarte Adolf Hitler.
Arthur Phleps stand für die Einheit SS-Freiwilligen Gebirgsjäger Regiment 13 Arthur Phleps.

Brandenburg
Nach Bildung der SS-Wachgruppe Brandenburg 1934 erfolgte 1939 die Umbenennung in SS-Totenkopf Sturmbann V Brandenburg.
1937 wurde sie dann letztendlich in SS-Totenkopf Standarte Brandenburg umgegliedert.

British Free Corps
Das Britische Freikorps bestand aus britischen Gefangenen die der Waffen-SS angehörten.
Eigentlich diente das Korps lediglich der Propaganda, es waren weniger als 60 Soldaten die dem Korps angehörten.

Charlemagne
Die Waffen Grenadier Division Charlemagne bestand hauptsächlich aus französischen Freiwilligen, die Sollstärke von 19.000 Mann wurde jedoch nie erreicht.

Danmark
Zum Ende des Krieges wurde das SS Panzergrenadier Regiment 24 Danmark durch einer russischen Großoffensive erfasst und erlitt viele Verluste.

Das Reich
Der Kommandeur der SS-Panzerdivision das Reich war der Oberstgruppenführer Paul Hauser.

De Ruiter
Das SS Freiwilligen Panzergrenadier Regiment 49 De Ruiter enstand 1941 aus Teilen der SS-Freiwilligen Legion Nederland
und bestand auf niederländischen Freiwilligen.

Den Norske Legion
1941 wurde die Den Norske Legion gebildet, sie sollte gegen die Sowjetunion kämpfen.

Der Führer
Das SS-Panzergrenadier Regiment 4 trug den Ärmelstreifen Der Führer und eine untergestellte 3 im Kragenspiegel,
im späteren Verlauf des Krieges wurde aus Gründen der Sicherheit jedoch davon abgesehen.

Deutschland
Das SS-Panzergrenadierregiment 3 trug den Streifen Deutschland

Florian Geyer
Die SS Kavallerie Division Florian Geyer trug den Namen Florian Geyer im Ärmelstreifen.

Freikorps Danmark
Die Dänische SS-Einheiten trugen den Ärmelstreifen Freikorps Danmark, sie waren ein Teil der Freiwilligenverbände der Waffen-SS

Frundsberg
Angehörige der SS Panzer Division Frundsberg trugen den Streifen Frundsberg

General Seyffardt
Angehörige des SS Freiwilligen Panzergrenadier Regiment 48 trugen den Ärmelstreifen General Seyffardt

Germania
Angehörige des SS-Panzergrenadier Regiment 9 Germania trugen den Ärmelstreifen Germania

Hitlerjugend
Angehörige der SS-Panzer Division Hitler Jugend trugen den Ärmelstreifen Hitlerjugend

Landstorm Nederland
Angehörige der SS-Freiwilligen-Grenadier-Division „Landstorm Nederland“ trugen den Ärmelstreifen Landstorm Nederland

Langemarck Legion Niederlande
Angehörige des SS-Freiwilligen-Panzergrenadier-Division „Nederland“ trugen den Ärmelstreifen Langemarck Legion Niederlande

Osttürkischer Waffen-Verband der SS
Im Jahr 1943 wurden auch ausländische Völker aus dem Ostraum in der Waffe-SS aufgenommen.
Zur Truppenkennzeichnung diente der Ärmelstreifen Osttürkischer Waffen-Verband der SS.

Weitere Ärmelstreifen die es in der Waffen-SS gab sind folgende:

  • Thule
  • Theodor Eickle
  • SS-Verwaltungsschule
  • SS-Unterführerschule
  • SS-Schule Tölz
  • SS-Schule Braunschweig
  • SS-Sanitätsabteilung
  • SS-Polizei-Division
  • SS-Pioniersturmbann
  • SS-Nachrichtensturmbann
  • SS-Musikschule Braunschweig
  • SS-Kriegsberichter-Kp
  • SS-Kriegsberichter, SS-KB-Abt
  • SS-Kvalallerie-Division
  • SS-Inspektion
  • SS-Heimwehr Danzig
  • SS-Feldgendarmerie
  • SS-Ärztliche Akademie
  • Skanderbeg Sanitatsabteilung Reichsschule-SS
  • Reichsführung-SS
  • Reichsführer-SS

Sollten Sie im Besitz eines Ärmelstreifen oder Uniform mit Ärmelstreifen oder Ärmelband sein, würde ich mich sehr freuen wenn sie mir dieses zum Kauf anbieten würden. Bei der Bestimmung des Wert bzw. bei der Wertermittlung bin ich gerne behilflich und unterbreite Ihnen mein bestes Angebot.

Verkaufen Sie Ihren Nachlass in gute Sammlerhände.

Menu Title